Sonntag, 09. September 2018

Mit Jesus auf dem Weg

Geistliche Übungen kann man auch im Gehen machen. Das konnten die Teilnehmer an den Weg-Exerzitien in HohenEichen vom 2. bis 7. September erfahren.

„Ich sitze schon im Alltag den ganzen Tag und will dies nicht auch noch während der Exerzitien tun“, so zitierte Silvia Mader einen Teilnehmer. Gemeinsam mit Gebhard Gläser leitete sie den Kurs nun schon zum zweiten Mal in bewährter Weise.

Gebhard Gläser gestaltete das tägliche Morgenlob und übernahm die Führung bei den sorgfältig ausgearbeiteten Touren. Bei den Wegstrecken – einmal ging es vom Haus weg, die anderen Male war eine Anfahrt in die Sächsische Schweiz erforderlich – achtete er darauf, geeignete Rastplätze einzuplanen: für die zwei Betrachtungsimpulse pro Tag von Silvia Mader und das Mittagessen aus dem Rucksack.

Als Bibelstelle für die Woche hatte Silvia Mader die Geschichte vom Zöllner Zachäus in Jericho ausgewählt, der auf einen Baum steigt, um Jesus zu sehen (Lk 19,1–10). Sie bereitete anschaulich den jeweiligen Schauplatz, bisweilen unterstützt durch Körperwahrnehmungsübungen, wie zum Beispiel einem Körpergebet. So konnten sich alle gut in die Szenen einfinden und sich mit Jesus auf den Weg nach Jericho machen und die Begegnung mit Zachäus nachempfinden.

Fast alle der Teilnehmer und Teilnehmerinnen – die Gruppe bestand zur Hälfte aus Frauen und Männern, aus allen Altersstufen von Anfang 30 bis 70 – waren zum ersten Mal in HohenEichen. Und auch wenn die Weg-Exerzitien in durchgehendem Schweigen stattfanden, ist im Lauf der Woche eine schöne Gemeinschaft entstanden, auch auf geistlicher Ebene: Man achtete gut aufeinander, half sich gegenseitig und lernte, sich der Führung einer anderen Person zu überlassen.

Als Pilgern oder Wallfahrt ist das Wandern eine alte Form der Meditation. Es weitet den Blick, eröffnet neue Perspektiven und kann helfen, in der Gegenwart anzukommen und zu bleiben. Auch Begleitspräche, die Silvia Mader unterwegs anbietet, sind im Gehen oft einfacher zu führen: Es sind dann „Geh-spräche“.

Doch so schön es unterwegs war, vor allem dank des herrlichen Wetters während der ganzen Woche, so war es doch auch schön, täglich wieder nach HohenEichen in die vertraute Umgebung zurückzukommen. Und am Abend zum Abschluss des Tages gemeinsam eine Messe mit Willi Lambert SJ zu feiern.

Lassen wir zum Schluss noch einmal einen Teilnehmer zu Wort kommen. Hier sein Eintrag in unserem Gästebuch: „DANKE für die Weg-Exerzitien mit Silvia Mader, Gebhard Gläser, P. Willi Lambert SJ und der mitgehenden Gruppe. Wieder Kraft für den Alltag getankt!“

2019 finden die Weg-Exerzitien vom 8. bis 13. September statt.