Sonntag, 19. Dezember 2021

Gesegnete Weihnachten und Gottes Geleit im neuen Jahr!

Heilige Nacht

wenn ich malen könnte
würde ich ein kleines
schäbiges Haus malen

ganz klein
in ganz viel Weite
und mit ganz viel Verlorenheit

und mit ganz viel Dunkel drumherum
und der Sturm der dahinfegt
und die Kälte die zittern lässt

und die Hoffnungslosigkeit
und die Angst
und die Sorge

und dann würde ich
mitten in dieses kleine schäbige Haus
mit dem gelbesten Gelb einen Punkt setzen

und diesem Bild
würde ich dann den Titel

du

geben

(Andrea Schwarz, Und jeden Tag mehr leben. Jahreslesebuch. (c) Verlag Herder GmbH, Freiburg im Breisgau, Neuausgabe 2010, 24. Dezember, S. 35)

Weihnachten will unseren Blick weiten auf das „Du“ hin!

Mögen Ihnen das Bild „Hope“ von Marie Windrum und der Text „Heilige Nacht“ von Andrea Schwarz dazu Seh- und Lesehilfe sein, mögen sie Ihnen Hoffnung und Zuversicht schenken und Ihr Vertrauen stärken, geborgen zu sein in Gott!