09. November 2018 -
11. November 2018

Sorbische Exerzitien - Serbskorecne eksercicije (1825)

Von Gottes Geist belebt

Leitung: Willi Lambert SJ, Maria Clausen

Kosten: 90 €
Kursgebühr: 30 €

Nawjedowane dny rozpominanja a mjelcenja z duchownymi nastorkami w tradiciji swj. Ignacija

„Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit,
sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit gegeben.“
(Zweiter Brief von Paulus an Timotheus 1,17)

Man merkt es einer Gesellschaft, einer Gruppe, einem einzelnen Menschen an, ob er ängstlich, skeptisch, hoffnungslos ist und sich ohnmächtig fühlt und resigniert.
Dies ist nicht die Grundstimmung eines Christen. Und so heißt es in einem Brief von Paulus: „Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit gegeben.“ (2 Timotheus 1,17)

Von welchem Geist lassen wir uns leiten? In unserem ganz persönlichen Leben, in der Familie, im Beruf, in unserer Gesellschaft und unserer Weltzeit?

Die Tage der Exerzitien möchten helfen, zwischen lebensfeindlichem und menschenfreundlichem Geist, zwischen guten und zerstörerischen Zeitströmungen zu unterscheiden.
Besinnung, Gebet und Meditation sollen dazu hinführen, uns mehr und mehr von Gottes heiligem und heilendem Geist beleben zu lassen.

Elemente:
  • Stille und Naturerfahrung
  • geistliche Impulse (deutsch)
  • persönliche Besinnungszeiten
  • gemeinsame Gebetszeiten (sorbisch)
  • Hl. Messe (deutsch/sorbisch)
  • Begleitgespräch und Beichtmöglichkeit
  • Austauschrunde am Abend (sorbisch)
Über die Kursleiter
Anmeldung
Veranstaltung (Nr.)
Please write a subject for your message.

Anfrage
Please let us know your message.

Vorname
Invalid Input

Nachname
Please let us know your name.

Geburtsdatum
Invalid Input

Telefonnummer
Invalid Input

E-Mail-Adresse(*)
Falsche Eingabe

Straße / Hausnummer
Invalid Input

PLZ / Ort
Invalid Input

Datenschutz(*)
Bitte der Datenschutzerklärung zustimmen

Bitte übertragen Sie die links abgebildeten Zahlen und Buchstaben
in das Textfeld auf der rechten Seite

(*)
 Falsche Eingabe